RTFC Braille-Konverter 

  Home  
  Wegweiser  
  Braille  
  Daisy  
  Download  
  Kontakt  
  Datenschutz  
  Impressum  

  Inhalt  
  Index  
  Suche  

[RTFC Logo]

Das Aufhebungszeichen

Da in der Blindenkurzschrift fast alle Zeichen je nach Kontext mehrere Bedeutungen haben, ist ein Aufhebungszeichen notwendig, das die zusätzliche Bedeutung eines Zeichens aufhebt und ihm die ursprüngliche Bedeutung als Buchstabe oder Sonderzeichen zurückgibt. Das Aufhebungszeichen wird hauptsächlich zur Unterscheidung von Kürzungen und Zahlen verwendet. Es gibt verschiedene Regelungen, wann ein Aufhebungszeichen notwendig ist und wann darauf verzichtet werden kann. Insbesondere im Englischen wird oft darauf verzichtet - so z. B. bei Initialen oder innerhalb mathematischer Ausdrücke.

RTFC setzt in der Kurzschrift in folgenden Situationen ein Aufhebungszeichen:

  • Wenn nach einer Zahl ein Zeichen steht, das mit einer Grundzahl oder einem Nenner verwechselt werden kann. Letzteres gilt für die meisten Interpunktionszeichen, sofern die Option "Zahlen in gesenkter Schreibweise ermöglichen" eingeschaltet ist.
  • Für allein stehende Buchstaben, die mit einer einformigen Kürzung verwechselt werden können.
  • Für Zeichenfolgen am Wortanfang, die mit einer zweiformigen Kürzung verwechselt werden können.
  • Für allein stehende Satzzeichen und Satzzeichen am Wortanfang oder innerhalb von Wörtern, die mit einer Kürzung verwechselt werden können.

Im Deutschen zusätzlich in folgenden Situationen:

  • Für allein stehende Lautgruppen der Vollschrift und für die Buchstaben "C", "Q", "X" und "Y" innerhalb von Wörtern (da sie sonst als Lautgruppen gelten).
  • Für Anmerkungssternchen.
  • Für Hervorhebungen, die im Wort oder am Wortende beginnen.
  • Für runde und geschweifte Klammern innerhalb von Wörtern.

Im Britischen gibt es folgende Besonderheiten:

  • Vor Wörtern mit Akzentbuchstaben in Originalschreibung wird ein Aufhebungszeichen gesetzt. In diesem Fall werden keine Kürzungen im Wort verwendet.
  • Wenn nach Zahlen oder Rechenzeichen ein Zeichen steht, das mit einer Zahl in gesenkter Schreibweise verwechselt werden kann, wird nicht das übliche Aufhebungszeichen (Punkte 56), sondern ein sog. "Separation Sign" verwendet (Punkt 6).

Im amerikanischen NEMETH-Code dient das Zeichen mit den Punkten 456 als Aufhebungs- bzw. Abkündigungszeichen bei mathematischen Ausdrücken (siehe dazu "Mathematische Zeichen").

[<< Zurück] Fremdsprachliche Akzentbuchstaben

[Weiter >] Umsetzung der Voll- und Kurzschrift

[Internet] True-Type Fonts zur Simulation von Braille (ansibrl.exe - 300 kB)

Erstellt: 01.12.2010 18:00   Aktualisiert: 17.02.2024 13:00
Autor: Dipl.-Ing. (FH) W. Hubert
Copyright © 2024 Dipl.-Ing. (FH) W. Hubert